Zwei Katholiken

Bewertung:  / 3
Eingesendet durch: Sandro Hunziker

Zwei katholische Pfarrer sind mit dem Auto unterwegs und kommen in eine Polizeikontrolle. Der Pfarrer am Steuer kurbelt das Fenster runter und der Polizist sagt: "Guten Abend die Herren. Können Sie uns weiterhelfen? Wir suchen zwei Pädophile Männer!" Ganz erschrocken kurbelt der Pfarrer das Fenster wieder hoch und man sieht beide miteinander ganz heftig diskutieren. Als die beiden nach 5 Minuten immer noch nicht versucht haben zu flüchten, klopft der Polizist an die Scheibe und fragt: "He, was machen sie da drin?" Da kurbelt der eine Pfarrer das Fenster wieder herunter, schaut den Polizisten ernst an und sagt: "Also gut, wir machen's!"

Das Ende ist Nahe

Bewertung:  / 0
Zwei Priester fischen neben einer Strasse. Ein Auto kommt, und sie halten ein Schild hoch:
"DAS ENDE IST NAHE! KEHR UM, SOLANGE DU NOCH KANNST!"
Der Fahrer kurbelt die Scheibe runter und brüllt, "Verpisst euch, ihr bekloppten Fanatiker!"
Er fährt weiter, zehn Sekunden später hört man ein lautes PLATSCH!
Der eine Priester guckt den anderen an: "Wir hätten doch wohl besser ACHTUNG, BRÜCKE KAPUTT schreiben sollen..."

Kommt ein Mann zu einem katholischen Pfarrer...

Bewertung:  / 0

Kommt ein Mann zu einem katholischen Pfarrer und meint: "Ich bin fremd gegangen".
Der Pfarrer öffnet sein Buch der teuflischen Sünden und sagt: "Kein Problem, macht 100 Euro".
Oh denkt sich der Mann, das ist aber teuer. Da guck ich lieber mal was das bei den evangelischen kostet.
Der Mann also ab zum evangelischen Pfarrer und sagt: "Ich bin meiner Frau fremd gegangen".
Der Pfarrer öffnet sein Buch der teuflischen Sünden und sagt: "Hm! Das macht 400 Euro".
Der Mann guckt den Pfarrer ganz erstaunt an und meint:
"Wie? Bei Ihren streng sittlichen katholischen Freunden kostet das aber nur 100 Euro! Wie kommt das?"
Darauf der Pfarrer: "Die katholischen Pfarrer wissen ja auch nicht wie schön das ist."

Zwei Katholiken in einer Polizeikontrolle

Bewertung:  / 1

Eingesendet von: Sandro Hunziker

 

Zwei katholische Pfarrer sind mit dem Auto unterwegs und kommen in eine Polizeikontrolle. Der Pfarrer am Steuer kurbelt das Fenster runter und der Polizist sagt: "Guten Abend die Herren. Können Sie uns weiterhelfen? Wir suchen zwei Pädophile Männer!" Ganz erschrocken kurbelt der Pfarrer das Fenster wieder hoch und man sieht beide miteinander ganz heftig diskutieren. Als die beiden nach 5 Minuten immer noch nicht versucht haben zu flüchten, klopft der Polizist an die scheibe und fragt: "He, was machen sie da drin?" Da kurbelt der eine Pfarrer das fenster wieder herunter, schaut den Polizisten ernst an und sagt: "Also gut, wir machens!"

Der Atheist in den Wäldern der Rocky Mountains

Bewertung:  / 0
Ein Atheist ging in den Wäldern der Rocky
Mountains spazieren und bewunderte all die Dinge
um ihn herum, die "der Zufall der Evolution"
erschaffen hatte.

"Was für schöne Tiere!", sagte er zu sich selbst.


Als er den Fluss entlang ging, hörte er ein
Rascheln hinter sich im Gebüsch.

Er drehte sich um und sah einen 2 Meter großen
Grizzly-Bären auf sich zukommen. Er lief, so
schnell er konnte, den Weg hinauf. Er sah über
die Schulter und bemerkte, dass der Bär näher
kam. Er lief noch schneller und vor Aufregung
kamen ihm die Tränen. Er sah sich noch einmal um,
doch der Bär war noch näher gekommen.

Sein Herz raste furchtbar und er versuchte, noch
schneller zu laufen. Er stolperte und fiel zu
Boden. Er rollte sich ab, um sich wieder
aufzurichten, aber er sah nur den Bären; direkt
über ihm, die linke Pranke nach ihm ausgestreckt
und die Rechte zum Schlag ausholend.

In diesem Moment rief der Atheist, ohne
nachzudenken:

"Oh, mein Gott!"

Die Zeit stand still. Der Bär erstarrte. Der Wald
war still. Sogar der Fluss hörte auf zu fließen.

Während ein helles Licht auf den Mann fiel, kam
eine Stimme vom Himmel:

"Du hast all die Jahre meine Existenz bestritten.
Du lehrst andere, dass ich nicht existiere und
schreibst sogar die Schöpfung einem kosmischen
Zufall zu. Erwartest du wirklich, dass ich dir
aus dieser Schwierigkeit heraushelfe? Soll ich
dich als einen Gläubigen ansehen?"

Der Atheist schaute direkt in das Licht und
antwortete:
"Es wäre eine Heuchelei, nach all diesen Jahren
für mich ein Christ zu sein, aber vielleicht
kannst du ja den Bären zu einem Christen machen?"


"Sehr gut", sprach die Stimme. Das Licht
verlosch. Der Fluss floss wieder. Die Geräusche
des Waldes kehrten zurück.
Und dann nahm der Bär seine rechte Pranke zurück,
führte beide Pranken zusammen, neigte seinen Kopf
und sprach:

"Komm, Herr Jesus,
sei mein Gast und segne,
was du mir bescheret hast!"

Katholische Schule

Bewertung:  / 0

Katholische Schule

Der kleine David war eine Niete in Mathe. Seine Eltern versuchten alles: Lehrer,
Erzieher, spezielle Unterrichtszentren und nichts half.
Als letzten Ausweg riet ihnen jemand, eine katholische Schule zu versuchen.
"Die Nonnen dort sind sehr streng", sagten sie.
David wurde prompt nach St.Marys zur Schule gegeben.
Schon am ersten Tag nach der Schule lief David durch die Türe und
schnurstracks in sein Zimmer, sogar ohne seiner Mutter einen Kuß zu
geben.
Er begann, wie wild zu lernen: Bücher und Papiere waren über das ganze Zimmer
ausgebreitet. Sofort nach dem Essen lief er nach oben, ohne das Fernsehen zu
erwähnen und vergrub sich noch mehr in den Büchern.
Dieses Betragen dauerte wochenlang, bis zum Tag der Notenverteilung.
David legte das Zeugnis still auf den Tisch und ging auf sein Zimmer.
Seine Mutter las das Zeugnis. David hatte in Mathematik eine Eins erhalten!!
Sie lief in sein Zimmer hinauf, nahm ihn in die Arme und fragte:
"David, Liebling, wie ist das passiert? Waren es die Nonnen?"
"Naja", antwortete David, "am ersten Tag, als ich in der Schule den Burschen sah,
der an das Pluszeichen genagelt war, wusste ich,
DIE verstehen keinen Spaß!!!"

Woher das Geld für´s Eis

Bewertung:  / 0

"Woher hast Du denn das Geld für das Eis?" fragt die Mutter argwöhnisch.

"Das hast Du mir doch für die Kirche mitgegeben" antwortet Franz treuherzig. "Aber dort hat der Eintritt nichts gekostet!"

Gott sieht alles!

Bewertung:  / 0

Dem Pfarrer werden aus dem Obstgarten immer wieder Früchte gestohlen. Er stellt ein Schild auf: "Gott sieht alles!" Am nächsten Tag steht darunter: "Aber er petzt nicht."