Dinge die uns die Fußballer lehren, auf den Alltag übertragen

Bewertung:  / 0
Dinge die uns die Fußballer lehren, auf den Alltag übertragen:

1. Falls dich jemand in der Fußgängerzohne antippen sollte, falle um und verziehe das
Gesicht bis ein Polizist kommt und den Gewalttäter bestraft!

2. Sollte in obriger Situation ein Polizist erscheinen, stehe sofort lächelnd wieder auf!

3. Sollte wider aller Erwartungen KEIN Polizist auftauchen, lasse dich einfach
vom Krankenwagen aus dem Verkehr ziehen!

4. Sollte dich mal KEINER antippen, falle trotzdem einfach mal um und versuche
es jemandem in die Schuhe zu schieben!

5. Steckt man Dir viel Geld in den Hintern, bewege diesen nach Möglichkeit nicht mehr!

6. Solltest Du mal zufällig jemanden erschossen haben oder Ähnliches, empfielt sich,
ein stilvolles sowie taktvolles "Hände heben und Unschuld bezeugen" an.
Oft hat diese Taktik leider keinen Erfolg.

7. Fackel lange! Das bringt immer wieder Würze ins Leben!

Ich hoffe mit dieser Fibel jedem ein wenig geholfen zu haben!

Was sind 4 Ringe nebeneinander?

Bewertung:  / 0
Was sind 4 Ringe nebeneinander? --> Audi
Was sind 5 Ringe ineinander? --> Olympia
Und was sind 6 Rettungsringe übereinander? --> Rainer Calmund

Versteht der Trainer was von Fußball?

Bewertung:  / 0
Am Stammtisch: "Sag mal, versteht Euer Trainer wirklich
etwas vom Fußball?" - "Aber klar doch! Vor dem Spiel erklärt er uns, wie wir
gewinnen können und nach dem Spiel analysiert er, warum wir verloren haben!"

Was macht ein Leprakranker auf dem Fußballfeld?

Bewertung:  / 0
Was macht ein Leprakranker auf dem Fußballfeld? --> Er lässt sein Bein stehen!

Neuzugang bei Assauer

Bewertung:  / 0
Ein Spielervermittler kommt zu Rudi Assauer und
berichtet ihm von einem Spieler aus Bagdad,
der jung ist, der gut spielt, eine super
Ballbeherrschung hat, und jeden ausspielen kann.
Assauer ist begeistert und verpflichtet den
Spieler sofort.

1. Spieltag: Schalke gegen Dortmund
Noch 10 Minuten zu spielen und Dortmund führt
3:0. Da scheinbar alles verloren ist, denkt sich
Assauer, dass er dem jungen Spieler durchaus eine
Chance geben kann. Also wird der Neuzugang
eingewechselt, und macht gleich 4 Tore, eines
schöner als das andere. Schalke gewinnt 4:3.

Nach dem Spiel telefoniert der Spieler dann mit
seiner Mutter: "Mama, ich habe heute in 10 Minuten 4 Tore
geschossen. Wir haben das Spiel gewonnen, alle
bejubeln mich und ich bin jetzt hier total der
Star." Die Mutter antwortet: "Uns geht es hier nicht so
gut. Dein Vater wurde umgebracht, ich wurde
vergewaltigt, und dein Bruder hat sich einer
Bande Krimineller angeschlossen."
- "Das tut mir jetzt aber Leid.", antwortet der Spieler.
- "Ach, hör doch auf, wegen Dir sind wir doch extra
nach Gelsenkirchen umgezogen."

Schalke 04 gibt Stadion einen Frauennamen

Bewertung:  / 0
Die Frauenbeauftragte des Deutschen Bundestages
schickt ein Rundschreiben an alle Fußball-Bundesligavereine mit der Bitte,
das heimische Stadion doch endlich mal nach einer Frau zu benennen. Der
einzige Verein, der sich meldet, ist Schalke 04. Der Schalker Präsident teilt
der Dame am Telefon stolz mit, daß er sich entschlossen habe, ihrem Wunsch
nachzukommen. Hocherfreut fragt sie: "Wie soll das Stadion denn jetzt heißen?"
"Dem-Ernst-Kuzorra-seine-Frau-Arena!"

Achtjähriger BVB-Fan

Bewertung:  / 0
Ein achtjähriges Mädchen zieht mit ihren Eltern
von Westfalen nach München. In ihrer neuen
Schulklasse sind alle Kinder Fans von Bayern
München, die Lehrerin auch. Nur das kleine
Mädchen aus Westfalen ist BVB Fan.
Eines Tages fragt die Lehrerin deswegen das
Mädchen: "Wieso bist Du denn Dortmund Fan? Alle
anderen Kinder sind doch Bayern Fans." Darauf das
Mädchen: "Ich bin dort geboren und meine Eltern
sagen das Dortmund gut ist." Die Lehrerin
probiert nun, das Mädchen davon zu
überzeugen,irgendwie Bayern Fan zu werden und fragt:
"Angenommen, Deine Mutter wäre eine Nutte und
dein Vater ein stinkender Landstreicher mit
Bierbauch - wärst du dann auch Dortmund Fan?"

"Nein - dann wär ich Schalke Fan!

Was ist am Fußball so schön?

Bewertung:  / 0
Ein Fussballnationalspieler wird gefragt, was er an diesem Sport so schön fände.
"Das Spielen ist schön, das Geld ist auch gut, aber am meisten Spaß macht es mir, mich vor zwanzig Millionen Zuschauern am Sack zu kratzen..."